Insel Murter

Murter die norddalmatinische Insel mit einer Fläche von 17,58 km2. Die Siedlungen auf der Insel sind Betina, Tisno, Jezera und Murter, als die größte und älteste Ortschaft. Die Insel Murter ist durch eine Brücke über die Straße von Tisno mit dem Festland verbunden.

Betina, Marina Betina

Betina ist bekannt für seinen Schiffsbau aus Holz. Schon im Jahr 1848 wurde in Betina eine sehr moderne Schiffswerft ausgebaut und die Tradition des Schiffbaus hat sich bis heute erhalten. Deswegen können dort bis 300 Tonnen schwere Schiffe erbaut und repariert werden. In heutiger Zeit ist der Tourismus der wichtigste Wirtschaftszweig in Betina. Im Ort befindet sich auch die Marina Betina, und das bietet die Möglichkeit der Entwicklung des nautischen Tourismus.

Tisno, Autocamp Jazina

Tisno befindet sich teilweise auf dem Festland (der Halbinsel Tisno) und teilweise auf der Insel Murter. Der Meeresengpass zwischen der Insel und dem Festland, nach dem der Ort seinen Namen bekam (Tisno=eng), ist nur 38 Meter breit, und seit 1832 ist mit einer Zugbrücke verbunden. In Tisno kann man viele kulturelle und gastwirtschaftliche Inhalte finden. Und die langen Strände im Schatten der mediterranen Pinien sind noch eine zusätzliche Garantie des angenehmen Urlaubs. Das Autocamp Jazina ist nur 2 Km vom Ortzenztum entfernt.

Jezera, ACI Marina

Jezera (Seen) ist die kleinste Siedlung auf der Insel Murter. Die Einwohner sind erstklassige Fischer und Seemänner. Die Ortschaft sieht noch immer wie eine typische dalmatinische Fischersiedlung aus. Falls Sie frischen und erst angelandeten Fisch, Calamari, Garnelen oder Muscheln essen möchten, können Sie es am Ufer in Jezera direkt von den Fischern in der Abenddämmerung kaufen, was ein weiteres und unvergessliches Erlebnis darstellt. In Jezera befindet sich auch ACI Marina.

Murter, Campingplatz Slanica, Hotel Colentum, Campingplatz Slanica, Marina Hramina

Als ehemaliger Fischerort ist Murter heute immer mehr am Tourismus orientiert. Die Landwirtschaft ist auch vorhanden, aber meistens bezieht sich das auf die Produktion für den Eigenbedarf. Die wichtigsten Landwirtschaftszweige sind die Olivenverarbeitung und der Anbau von Feigen. Der Tourismus ist heute eine rasch entwickelnde Zweig der Wirtschaft. In der Bucht Slanica befindet sich das Hotel ‚Colentum‘ und Camp ‚Slanica‘. Im Ort ist auch die Marina Hramina.

Top